Hallo liebe Leser!

Willkommen im Blog der managementberatung björn harder.

Nein, dies wird kein Corona-Blog, auch wenn er genau zu dieser Zeit entstanden ist. Ich gebe aber zu, dass die Umstände rund um diesen Virus und alle seine Auswirkungen mich durchaus dazu bewegt haben, mit diesem Blog zu beginnen.

In den letzten Wochen habe ich eine Menge Dinge gelesen, gehört, mit Freunden, Bekannten, Kunden, anderen Anbietern, Kollegen und vielen weiteren Menschen gesprochen, diskutiert und analysiert. Alles das bewegt mich, arbeitet in meinem Kopf.

Ich habe zugestimmt, abgelehnt, aufgenommen, verworfen, genickt und auch ungläubig den Kopf geschüttelt. Es ist unglaublich, was derzeit aktiv in unserem beruflichen und privaten Umfeld passiert.

Manchmal kommt es mir so vor, als hätte jemand „unglaubliche Beschleunigung“ gerufen und der Maschinengast hat den Hebel voll umgelegt. Andererseits erlebe ich auch „Vollbremsung“ und alles, was nicht wirklich gut gesichert ist, fliegt wie im Auto durch die Gegend.

Keiner weiß aus der Erfahrung, wie er mit der Situation umgehen soll, aber jeder ist hyperaktiv, dreht auf dem Teller und plötzlich wachsen Fachleute aus dem Boden, die bis gestern, sich um dieses Thema nicht gekümmert haben. Woher kommt bloß dieser ultimative Kompetenzzuwachs „über Nacht“? Ich glaube ich muss mal mit meinem Kopfkissen reden – der KnowHow-Transfer beim Drauflegen funktioniert irgendwie bei mir nicht.

Aus meiner Beratungstätigkeit weiß ich, dass das „regungslos vor der Schlange sitzen und hoffen, dass sie nicht beißt“ in einer solchen Situation nicht hilft. Wir brauchen Aktivität und es braucht auch Hilfestellung. Auch ich kann und will dazu meinen Beitrag leisten. Mehr dazu finden Sie (sofern Sie Interesse daran haben) ganz unten auf der Website dieses Blogs unter den Initiativen und auch auf der Homepage.

#jetztwasunternehmen – Abwarten reicht nicht. Jeder mit seinen Kompetenzen, aber vielfach sind die Themen komplexer und überwältigen uns. Dann braucht es Lösungen, aber bitte mit Hintergrund!

Wie gesagt, alles das und viel mehr noch gärt in mir und ich denke, dass dieser Blog ein Ventil dafür werden wird, wenn ich Dinge klarer sehe, pointieren will und weiteres mehr.

Ein Blog ist erstmal ein „Senden in die Menge“, aber Monologe machen mir keinen Spaß. Ich bitte daher jeden Leser ausdrücklich um Aktivität. Kommentieren Sie, teilen Sie, WIDERSPRECHEN Sie!

Niemand hat die Wahrheit und den Blick aufs Ganze – und ich sicher auch nicht. Aber gemeinsam können wir bestimmt Lösungen, Themen, Ansätze, Diskussionen finden, die uns alle etwas reicher machen – nicht monetär, aber professioneller.

Darauf freue ich mich schon.

Allen ein gutes Lesen und eine interessante Zeit mit meinen Zeilen.

Ihr
Björn Harder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.